Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Bereits 100.000 Bienenretter

Bienenrettung goes Europe - Die Europäische Bürgerinitiative mit exzellentem Start

(Münster) – Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) Nordrhein-Westfalen freut sich über den exzellenten Start der Unterschriftssammlung für die Europäische Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten“. Nach dem erfolgreichen Volksbegehren in Bayern mit über 1,7 Millionen Unterschriften hat die Europäische Bürgerinitiative (EBI) bereits nach 2 Wochen über 100.000 Unterschriften gesammelt. 1 Million Unterschriften europaweit sind für den Erfolg der Initiative erforderlich. „Wir schaffen das!“ so die ÖDP NRW.

Die Europäische Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten“ setzt sich für eine bienenfreundliche Landwirtschaft eine gesunde Umwelt ein. Auf oedp.de können alle Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen die Initiative im Netz unterzeichnen. Die ÖDP NRW wird zusätzlich durch landesweite Aktionen die Bürgerinnen und Bürger um ihre Unterschrift auf den amtlichen Formularen der Europäischen Bürgerinitiative um ihre Unterstützung bitten. „Unsere natürliche Lebensgrundlage ist in Gefahr.“ So die ÖDP NRW. „Über 40 Prozent Verlust an Insektenmasse - wie in den letzten 10 Jahren - können wir nicht mehr hinnehmen“. „Die Unterstützer der Initiative werden in den nächsten Monaten deutlich mehr als 1 Millionen Unterschriften zusammen bekommen und damit die Wende in der EU-Agrarpolitik (GAP) einfordern“, so die ÖDP NRW.

Das sind Forderungen der Europäischen Bürgerinitiative „Rettet die Bienen und Bauern“:

Um die Bienen und die Gesundheit der Menschen zu schützen, fordert die Initiative die Europäische Kommission auf, den Einsatz synthetischer Pestizide bis 2035 schrittweise zu beenden und die Landwirte bei der Umstellung zu unterstützen. Dabei soll der Einsatz synthetischer Pestizide in der Landwirtschaft der EU, beginnend mit den gefährlichsten Stoffen, bis 2030 um 80 % zu verringert werden. Ziel ist es, dass Europa bis 2035 frei von synthetischen Pestiziden ist.

Die Ökosysteme auf landwirtschaftlichen Flächen sollen wiederhergestellt werden, damit die Landwirtschaft zur Triebkraft für die Erholung der Biodiversität wird. Die Landwirtschaft ist zu reformieren, indem die vielfältigen und nachhaltigen Kleinbetriebe Priorität erhalten. Dabei ist eine rasche Zunahme der ökologischen und biologischen landwirtschaftlichen Verfahren zu fördern. Eine unabhängige, von Landwirten ausgehende Schulung und Forschung zur pestizid- und GVO-freien Landwirtschaft soll die Veränderungen unterstützen.

 

Link zum Unterschriftsformular:

www.oedp.de/aktuelles/save-bees-and-farmers/

 

Link zur Seite der deutschsprachigen Seite der Europäischen Bürgerinitiative:

www.savebeesandfarmers.eu/deu/hintergrund/

 

Link zur englischsprachigen Seite der Europäischen Bürgerinitiative:

www.savebeesandfarmers.eu

 

Bild: Wildbienen

Bildquelle: Pixabay_brigittewitt2


Die ÖDP Bottrop verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen